News

The Future Is Now! GREEN IT Rechenzentrum

July 2009
Das Büro der Zukunft schon heute in Oberösterreich zu mieten.

Das IMG Center Traun bietet interessierten Unternehmen ein Büro-Center, das an High End Ausstattung nichts zu wünschen übrig lässt. Das ehemalige Carrera Firmengebäude wurde aufwändigst renoviert, umweltfreundlich adaptiert und strahlt nun in perfekt neuem Glanz. Die Planung und Installation des Serverraums wurde von EPS Electric Power Systems mit viel Herzblut und Engagement umgesetzt. Maximal! Das ist wohl die treffendste Beschreibung für das neue IMG Center in Traun. In Sachen Technik und Ausstattung ist man hier seiner Zeit voraus. Schlichtweg: Es gibt nur das Beste vom Besten. Auf drei Geschoßen stehen 7.250 Büro- und 759 Quadratmeter Lagerflächen in vier Modulen inkl. Liften, elektronischen Zugangssystemen, zentralen Technikschächten und Medienversorgung über abgehängte Decken zur Verfügung. Begehbar jeweils über einem separaten Stiegenaufgang. Das offene Grundrisskonzept erlaubt eine individuelle Gestaltung der Büro- und Allgemeinflächen, die ganz nach Wunsch kombiniert werden können. Dabei wird Flexibilität in der Nutzung groß geschrieben! So können Lagerflächen auch als Archive, Labors oder kleinere Versuchswerkstätten verwendet werden. Das Herzstück des Centers ist ein zentraler EDV-Serverraum, der Platz für eigene Serverschränke aber auch für Gemeinschaftsanlagen bietet. „Unser Ziel war es im IMG Center Traun ein gehobenes Umfeld mit einer entspannten Atmosphäre zu schaffen, in der Menschen ihr kreatives Potenzial ausschöpfen und ihre Energie für den Erfolg des Unternehmens einsetzen können. Das bedeutet aktive Vernetzung und maximale Ausnützung aller Kompetenzen vor Ort ebenso wie z. B. die künstlerische Gestaltung gewisser Gebäudeteile.“ Erklärt Ing. Stefan Blaschka die Grundidee des Projekts. „Firmen sollen hier leicht und effizient Impulse für innovative Ideen finden und gleichzeitig flexibel und umweltfreundlich wirtschaften können. Deswegen haben wir auch Partner gesucht, die diesen hohen Standard realisieren können. Die Firma EPS Electric Power Systems wurde von uns mit der Planung und Umsetzung des Serverraums betraut und hat dieses Projekt in nur ca. sechs Wochen zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Ich hab selten Burschen erlebt, die mit soviel Engagement Tag und Nacht am Werk waren“ So Blaschka weiter. „Die Anforderungen waren hoch aber unsere DCIS Data Center Infrastructure Solution mit dem neuen Green IT-Power Konzept war genau die richtige Lösung für diese Herausforderung. IT STROM Verteilung Neben einer redundanten Stromversorgung, die den Kunden die höchstmögliche Stromverfügbarkeit bietet, wurde seitens der IMG auch größtes Augenmerk auf eine umweltfreundliche Umsetzung gelegt. Aus diesem Grund entschieden wir uns für die Einbindung des bestehenden Grundwasseranschlusses bei der Klimatisierung des Gebäudes. Wir haben die Klimatisierung ebenfalls redundant ausgeführt und ein spezielles Kühlungskonzept (RCS Regulated Cooling System) entwickelt, das wie in diesem Fall anstelle eines Wärmetauschers das bestehende Grundwasser verwendet. „Die Kühlung im IT Rechenzentrum funktioniert über 20cm breite, regulierbare Klappen im Doppelboden, die sich in jedem Serverschrank zwischen Glastür und Rack befinden und gezielt angesteuert werden können. Ebenfalls im Doppelboden und auch in der Decke befinden sich Rauchansaugsystem und Stickstofflöschanlage. Damit diese aber gar nicht zum Einsatz kommen, haben wir ein Überwachungssystem mit Sensoren eingebaut (Vizio-Guard), das permanent die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit misst. Bei Überschreitung des Grenzwerts wird sofort Information oder Alarm und den zuständigen IT Rechenzentrumsverantwortlichen bietet. Die gesamte Rechenzentrum kann mit Berechtigungen weltweit über den Browser eingesehen werden. Das Beste an der ganzen Lösung ist die Flexibilität. Wir haben das komplette System so angelegt, dass es sich jederzeit an mögliche neue Anforderungen der Mieter anpassen, also modular die USV oder Klima einfach erweitern lässt.“ Sind Sie neugierig geworden? Weitere Informationen finden Sie unter www.it-usv.at bzw. zum IMG Center Traun unter www.img-center.com.

NEUESTE SPLEISS- und MESSGERÄTE für eine moderne KOMMUNIKATION

July 2009
Nachhaltige Investitionen für sichere Zukunft

EPS Electric Power Systems GmbH investierte in hochmodernes Spleiß und Messequipment samt Ausbildung für die schnellsten Glasfasernetzwerke (LWL … Lichtwellenleiter). Der Anspruch an höhere Geschwindigkeiten für Kommunikation und Datenübertragen und somit an hochwertige Glasfaserverkabelungen steigt stetig. EPS Electric Power Systems GmbH garantiert Ihnen mit der „normenkonformen“ OTDR Messung aller Parameter nach ISO/IEC11801 und Tests nach ISO/IEC -14763-3 die Qualität Ihres Lichtwellenleiter-Datennetzwerkes.

RAS RAUCHANSAUGSYSTEM, BRANDFRÜHERKENNUNG, BRANDFRÜHESTERKENNUNG

June 2009
INFO für SIE! Bevor es RAUCHT und BRENNT!
Hochsensible lasergesteuerte RAS Rauchansaugsysteme ermöglichen die sichere Detektion (vorab) eines Brandes bei geringer Rauch-, Wärme- oder Lichtentwicklung. Die RAS Rauchansaugsysteme oder Brandfrüherkennungen detektieren schon bei geringster Mengen an Rauchpartikeln in der Luft. Die Brandfrühesterkennungen oder Rauchansaugsysteme sind spezielle Brandmelder bzw. ersetzt eine kleine Brandmeldeanlage.Die Rauchansaugsysteme werden nahezu in jedem IT Rechenzentrum eingesetzt und können einfach mit Sauerstoffreduktionsanlagen oder Brandlöschsystemen integriert werden. Eine Brandfrühesterkennung erkennt bereits in der Pyrolysephase durch den hochsensiblen Ansaugbrandmelder den Brand. Durch die Frühesterkennung wird die Reaktionszeit enorm verlängert. Dies wiederum ermöglicht präventive Brandvermeidung, automatisch oder manuell, gezielt einen Brand einzudämmen oder zu vermeiden. Natürlich informiert das Rauchansaugsystem bei Bedarf den VizioGuard (Rechenzentrum Monitoring) damit steht eine übergeordnete Informationen via SNMP, GSM , SMS oder ein Leitsystem sicher zur Verfügung.

Herr Lukas Klamert – neue Verantwortung als Sicherheitsvertrauensperson bei EPS Groß Gerungs

June 2009
Ein Gewinn für die MitarbeiterInnen und Kunden

Herr Lukas Klamert hat mit Bravour die Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson abgelegt und die Verantwortung für die Sicherheit und des Gesundheitsschutzes im und um das Unternehmen EPS Electric Power Systems GmbH gerne angenommen.
Seine Aufgabe sieht Herrn Lukas Klamert nicht nur am eigenen Arbeitsplatz, sondern auch vorwiegend mit den ElektrotechnikernInnen bei unseren Kunden, dort wo täglich Verfügbarkeit und Sicherheit in Rechenzentren bieten. Es ist eben ein Gewinn für alle MitarbeiterInnen bzw. ein wichtiger Faktor für gutes Betriebsklima und Ansprechpartner für das Management.

Der neue ePower Switch 8X Serie – mit der Lizenz zum Neustarten.

May 2009
EPS IP-Steckdosen kombiniert mit EPS Vizioguard erhöht Ihre Verfügbarkeit und informiert Sie via SNMP oder GSM – wenn notwendig!
Die neue Generation von ePower Switches 8XM und 8XS sind die I-Robots von heute und sorgen im Alleingang für die intelligente Fernsteuerung von unbemannten Serverräumen kombiniert mit EPS VizioGurad (Intelligentes Modular Remote Monitoring System). Es ist 2 Uhr nachts. In einem unbemannten Serverraum steigt die Temperatur plötzlich enorm an. Die Temperaturüberwachung schlägt Alarm. Die intelligenten ePower Switches 8XM/8XS erkennen das Problem sofort und beginnen mit dem Shutdown des ganzen Systems. Die Situation ist unter Kontrolle und alle können in Ruhe weiter schlafen. Diese Guard Funktion tritt auch bei Rauchentwicklung bzw., wenn ein Router oder Server abgestürzt ist, in Aktion. In diesem Fall wird das betroffene Gerät automatisch neu gestartet. Insgesamt können bis zu 136 individuelle Netzwerkkomponenten bei Bedarf aus- und eingeschaltet werden, ohne dass sich ein Mensch darum kümmern muss. Dabei werden Reaktionszeiten erreicht, wie sie selbst bei ständiger "bemannter" Überwachung nicht zu erzielen sind. Somit ist eine optimale und vorhersehbare Verfügbarkeit garantiert. ePower Switches sind vereinfacht ausgedrückt „intelligente“, über IP steuerbare Steckdosenleisten, die heute aus keinem IT Power Management mehr wegzudenken sind. Neben der Guard Funktion besteht der Nutzen dieser Geräte in der einfachen und praktischen remote Administration von ganzen Serverräumen (bis zu 136 Verbraucher). Mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche lässt sich der ePower Switch 8XM/8XS fast intuitiv bedienen. Die Geräte sind übrigens auch selbst optimal abgesichert. Der ePower Switch (Master und Satellites) verfügen über zwei separate Stromkreise mit je einer Stromzuführung (= Dual Power Funktion), einer separaten Sicherung und einer separaten Versorgung der integrierten CPU. Dies dient neben einer maximalen Stromabsicherung auch dem Betrieb von kritischen Servern mit zwei redundanten Netzteilen, die evtl. sogar von verschiedenen Stromkreisen gespeist werden können. Der EPS VizioGuard ist ein modulares Überwachungssystem für die Erweiterung der Sicherheit und Hochverfügbarkeit Ihrer IT Facilities und Verringerung unerwarteter Ausfälle Ihres IT Equipments. Das modulare Konzept des EPS VizioGuard erlaubt die Überwachung vieler Sensoren (z.B.: ePS TRH Sensor, ePS TL Sensor, ePS CP IEC, ePS EPS 1XS etc.) und potentialfreien Kontakten (ekey Fingerscanner, USV Systeme, Leckageerkennung, Rauchmelder, Tür-Reedkontakte etc.) und Not-Lösungs Aktionen auszuführen. Weiters können bei Alarmen die Ausgänge der ePower Switches (ePS 8XS, ePS1XS etc.) angesteuert werden oder sind über SNMP Traps, E-Mail oder Syslog Nachrichten versendbar.

modern electric – BUS Installationen von EPS Electric Power Systems GmbH

April 2009
Investieren Sie in Nachhaltigkeit, Fexibilität und Sicherheit!


Gerade in stark veränderten wirtschaftlichen Situationen wird in innovativen und nachhaltigen Installationen für einen kosteneffektiven Betrieb investiert. EPS Electric Power Systems GmbH installiert seit Jahren in fast allen Projekten den EIB-KNX-, Moeller Funk- oder den LCN BUS , die einfach vor Ort bzw. via Browser manuell oder automatisch zu bedienen sind. Stellen Sie sich vor, Sie sind unterwegs und zu Hause kommt ein Gewitter mit starkem Sturm – kein Problem, da Ihre Wetterstation die Daten an Ihr Bussystem überträgt und die Jalousien oder die Beschattung wird automatisch geschlossen. Und das auch bei Stromausfall, da Sie ein USV-System installiert haben. Ein große Betriebskostenreduktion ist auch eine über ein Bussystem gesteuerte tageslichtabhängige Beleuchtung. Die gibt Ihnen garantiert so viel Licht, dass Sie oder Ihre Mitarbeiter effektiver arbeiten ohne dabei rasch zu ermüden. Mit automatischer Bewegungserkennung wird sicher aus- und eingeschaltet. Aber der größte langfristige Vorteil ist der, dass die permanent veränderten Ansprüche somit auch immer eine Anpassung an die Installation bedingen, die Änderung an Ihr Anforderungsprofil einfach (auch von der Ferne) zu erstellen ist. Investieren Sie in Zukunft und sparsamen flexiblen Betrieb von EPS Electric Power Systems GmbH, damit garantieren Sie in Ihrem Haus den „Stand der Technik“ auch in vielen Jahren.
Hinweis in eigener Sache: Sollte Ihnen ein Elektrotechniker für ein neues Haus kein Bussystem anbieten, dann garantiert er Ihnen den Stand der Technik vom Jahr 1950!

IT-USV Software LanSafe 6 unterstützt VMware

March 2009
IT-USV Systeme von EPS Electric Power Systems kommunizieren mit virtuellen Servern


IT-USV Systeme für Rechenzentren mit ShutDown Software virtuelle Server
Die USV Shutdown-Software LanSafe 6 von Eaton Powerware unterstützt jetzt VMware ESX 3.5. Damit können Eaton-IT- USVs ab sofort mit virtuellen Servern kommunizieren. LanSafe bindet USV-Systeme in Unternehmensnetzwerke ein und ermöglicht bei Stromausfall ein kontrolliertes Herunterfahren der angeschlossenen Servern in IT Rechenzentren. Die neue Version unterstützt neben VMware auch Windows 2008, AIX 6.1, SuSE Enterprise Linux 10 sowie Fedora Core 7 & 8. „Unternehmen setzen zunehmend virtuelle Server ein. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Software, die eine Kommunikation der USV mit virtuellen Servern ermöglicht“, erklärt Bodo Mainz, Geschäftsführer von Eaton Power Quality. „VMware bietet inzwischen ein Zertifizierungsprogramm für Hard- und Softwareanbieter an, um die Kompatibilität ihrer Produkte mit ESX-Servern sicherzustellen. Mit dem Update erfüllen wir alle Voraussetzungen für den weiteren Zertifizierungsprozess.“ LanSafe ist eine Shutdown- und Überwachungssoftware für IT-USVs, die alle gängigen Betriebssysteme unterstützt. Das Programm stellt sicher, dass Netzwerkkomponenten bei einem längeren Stromausfall geregelt, das heißt in der richtigen Reihenfolge, abgeschaltet werden. Bis zu 63 Rechner, die durch eine einzelne USV geschützt werden, können so heruntergefahren werden. Durch den integrierten SNMP Proxy Agent gestattet LanSafe eine Einbindung in Netzwerk- Managementsysteme. Zudem kann die Software Alarmmeldungen und andere Benachrichtigungen an ausgewählte Empfänger versenden. LanSafe 6 ist ab sofort verfügbar und wird als Teil von Eatons Software-Suite mit allen neuen Eaton IT-USVs mitgeliefert. Das Update ist kostenlos verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns unter michael.stern(at)eps.at

Neue ProkuristInnen bei EPS Electric Power Systems GmbH

February 2009
Erteilung der Gesamtprokura an Frau Karin Hutterer und an Herrn Werner Poppinger
 
Die Geschäftsleitung der EPS Electric Power Systems GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Josef Frühwirth gibt bekannt, dass mit Wirkung per 4. Februar 2009 die Gesamtprokura Frau Karin Hutterer und Herrn Werner Poppinger erteilt wurde. Die Prokura beinhaltet den gesamten Geschäftsbereich der EPS. Die Eintragung erfolgte im zuständigen Firmenbuchgericht St.Pölten / Österreich. „Abgesehen davon, dass die beiden seit vielen Jahren mein vollstes Vertrauen genießen, wurde diese Maßnahme notwendig, damit wir rasch, rechtlich korrekte und abgesicherte Entscheidungen für unsere Kunden und Lieferanten treffen können,“ erklärt EPS Geschäftsführer Josef Frühwirth. 

IT-USV 9130 von EATON mit ABM - um 50% erhöhte Batterie Gebrauchsdauer

November 2008
Neue PW9130 USV von Eaton auf dem Markt!


Eaton bringt die neue USV 9130 – eine Weiterentwicklung der PW9120 mit vielen verbesserten Features auf den Markt. EPS Electric Power Systems GmbH präsentierte die neue USV auf der Vienna-Tec im Rahmen seines innovativen „Green IT-Power“ Konzepts.

In Zeiten von Krisen sind sich wieder einmal alle einig – man hätte doch eine bessere Absicherung gebraucht – einen „Plan B“ – und diesen rechtzeitig! In manchen Branchen bedeuten schwarze Tage dieser Art zwar ein Fiasko, der Schaden hält sich aber doch in Grenzen. Nicht so in der IT- Branche oder in der Industrie. Verlorene Daten bzw. Stillstandzeiten können irreversibel sein bzw. sogar das wirtschaftliche Aus bedeuten. Deswegen werden auch USV Anlagen immer weiter entwickelt - an die aktuellen Anforderungen angepasst.

Mit der neuen 9130 USV präsentiert Eaton eine Weiterentwicklung der erfolgreich eingesetzten PW9120. Die neue USV-Anlage bietet zuverlässigen Schutz für kleine Netzwerke, kritische Server und IT-Anwendungen sowie für Steuerungssysteme, Telekom-Anwendungen und Sicherheitssysteme.
Das neue System ist von 700 – 3000VA Ausgangsleistung erhältlich. Wie bereits das Vorgängermodell gibt es die neue 9130 als Tower oder 19“ Version mit komplettem Einbaukit (Platzbedarf im Rack nur 2 HE) und neuem Display.
Neben den bekannten Features wie ABM (um 50% erhöhte Batterielebensdauer), Überwachungsmöglichkeit via SNMP/Web, Plug & Play Installation, schnellen Batterietausch bei laufendem Betrieb, RS232- und USB-Schnittstelle und der Powerware Software Suite bietet das neue Double-Conversion-System einen verbesserten Power Faktor von 0,9. Das bedeutet zusätzliche Leistung und Power. Durch die Möglichkeit der Lastsegmentierung stehen besonders wichtigen Verbrauchern damit maximale Überbrückungszeiten zur Verfügung.
Der verbesserte Wirkungsgrad von über 95%, bringt neben einem Mehr an Effizienz auch einen sparsameren Betrieb der Anlage mit sich.

„Neben maximaler Verfügbarkeit, bedienerfreundlicher Anwendung und einem abgerundeten Servicepaket ist heute die Umweltverträglichkeit der Produkte von zentralem Interesse für unsere Kunden“, erklärt Josef Frühwirth, Geschäftsführer der EPS Electric Power Systems GmbH. „Mit  dem hohen Wirkungsgrad über 95% gehört die neue PW9130 in die Riege einer neuen Generation von Produkten, die durch ihren sparsamen Betrieb einen Beitrag zum Umweltschutz leisten – auch in Serverräumen!
Damit es unseren Kunden leichter fällt, solche Produkte zu erkennen, haben wir ein eigenes Label generiert: Green IT-Power. Diese Produkte zeichnen sich durch höchsten technischen Standard in Kombination mit energiesparendem Betrieb aus.“

IT-USV 9395 für Rechenzentren und Industrie 220 kVA bis 1100kVA - MODULAR REDUNDANT

November 2008

Sind Sie eingentlich noch ganz dicht? Leckageerkennung und -ortung von TTK

October 2008

Als wichtiger Teil seiner einzigartigen Serverraum Komplettlösung
DCIS Data Center Infrastructure Solutionspräsentiert EPS ein neues digitales Leckage System, optimal geeignet für den Einsatz in sensiblen Bereichen.

Überall dort, wo im IT-Bereich Flüssigkeiten zum Einsatz kommen, besteht die latente Gefahr eines Lecks und damit des Systemzusammenbruchs. Die Sprache ist hier von Serverräumen, Reinräumen, Labors ebenso wie von Produktionszentralen, Batterieräumen oder, besonders heikel, Büroetagen mit nicht einsehbaren Klimasystemen, die in Decken oder Bodenkanälen verlegt sind.
Um hier einen effektiven Schutz bieten zu können, hat die Firma TTK mit FROGSYS ein intelligentes, digitales Leckwarnsystem entwickelt,  das beliebig zu einem Lecküberwachungsnetzwerk zusammengesteckt werden kann. Dabei erfolgt die Kommunikation jeweils über die im Sensorkabel integrierte Logik. So können Kabelbruch, Störungen und Alarme metergenau lokalisiert und angezeigt werden.
FROGSYS kann parallel bis zu 180 Messkabel kontrollieren. Im Fall, dass das Sensorkabel mit einer Flüssigkeit in Berührung kommt, ertönt ein Alarm, die Warnleuchte wechselt von grün auf rot und die ausgewählten potentialfreien Kontakte werden aktiviert – ganz egal, ob es sich um eine Wasser-, Säure-, Laugen- oder Kohlenwasserstoff-Leckage handelt. Auf dem Display werden die Art des Fehlers, die Benennung des Fehlerortes und die Lokalisierung in Metern sowie Uhrzeit und Datum angezeigt.
Acht frei konfigurierbare potentialfreie Kontakte stehen zur Verfügung. Darüberhinaus ist über die seriellen Schnittstellen RS232 oder RS485 (Protokoll JBUS) der Anschluss an einen Drucker, PC oder eine übergeordnete GLT möglich. FROGSYS ist mit den existierenden Systemen der Gebäudeleittechnik kompatibel.
Die Überwachungssoftware TOPSurveillance™ ermöglicht die interaktive, graphische Darstellung der installierten Bereiche mit Visualisierung der Leckagestellen.
FROGSYS ist ab sofort bei EPS Electric Power Systems erhältlich.


Neue CAT7 Verkabelung – stehen Sie nicht auf der Leitung!

April 2008
Maria Anzbach, 02. 04. 2008

EPS Electric Power Systems GmbH ist österreichweit das erste Unternehmen, das den Titel „Siemon Certified Installer“ verliehen bekam und das damit 20 Jahre Garantie auf das neue TERA End-to-End CAT7 Verkabelungssystem bieten kann.

Von 13. – 15. März 2008 fand in Groß Gerungs/NÖ erstmals eine von EPS Geschäftsführer Josef Frühwirth initiierte Siemon Certified Installer Schulung statt. Siemon, weltweit anerkannt als führender Anbieter von Netzwerkverkabelungen für Rechenzentren und End-to-End Verkabelungen bietet mit verschiedenen zertifizierten Partnerfirmen u. a. EPS Electric Power Systems, ein weltweites Dienstleistungskonzept an das eine erfolgreiche und nahtlose Realisierung von Verkabelungsprojekten – vom Entwurf bis zur Inbetriebnahme – garantiert.

„Wir sind Siemon Certified Installer geworden um am Puls der Zeit zu sein und unseren Kunden eine völlig neue Art der Verkabelung für Rechenzentren im Rahmen unseres DCIS Data Center Infrastructue Solutions bieten zu können.“ erklärt Josef Frühwirth. Heutzutage geben die Rechenzentren in zunehmendem Maße den Pulsschlag eines Unternehmens vor. Vernetzte Systeme und internet-basierte Anwendungen verlangen nach immer mehr Bandbreite und höheren Datenraten. Das bedeutet, dass das gesamte Netzwerk letztendlich von der Verkabelung als physikalischer Grundlage abhängt. Power over Ethernet bietet neben der üblichen Datenübertragung auch Stromversorgung via Kabel. Die neue vollständig geschirmte TERA End-to-End Verkabelungslösung ist das Verkabelungssystem mit der höchsten verfügbaren Leistungsfähigkeit und übertrifft die Spezifikationen der ISO/IEC für Kategorie 7/Klasse F.“ so Frühwirth weiter. „Konkret ist das der Startschuss in ein neues Zeitalter von hochleistungsfähigen Verkabelungen für Rechenzentren und zwar vom Consulting und Design, über die Kabelverlegung bis hin zur Produktgarantie und dem technischen Support.“ Freut sich der stets für Innovationen offene Geschäftsführer.
 
Das TERA-System unterstützt Übertragungsleistungen von weit mehr als 10Gb/s und übertrifft bei weitem alle Anforderungen für 10 GBASE-T. Es eignet sich für Hochsicherheits-Netzwerke nach den TEMPEST/EMSEC-Richtlinien. Das geschirmte Design der TERA Buchsen kann wahlweise 1-, 2- und 4-paarige Stecker aufnehmen. Damit ermöglicht es die Nutzung der verschiedenen Leiterpaare eines Twisted Pair Kommunikationskanals durch mehrere Applikationen.

Mit dem neuen System sollte es außerdem möglich sein Netzwerkanwendungen über einen Zeitraum von zehn bis 15 Jahren zu betreiben anstatt wie heute üblich 5-7 Jahre. Die neue Lösung bietet eine Infrastruktur, die störungssicher und umweltfreundlich ist und auch zukünftigen Ansprüchen im Rechenzentrum gerecht wird, sodass nicht in weiteren 5 Jahren eine komplett neue Verkabelung installiert werden muss.

Der Stolz steht Josef Frühwirth ins Gesicht geschrieben, wenn er von seinen „zertifizierten Jungs“ spricht: „Mit dem Titel SCI (Siemon Certified Installer) sind wir nun in der Lage unseren Kunden nicht nur ein zukunftsweisendes Verkabelungssystem anzubieten sondern dazu auch eine 20 jährige Funktionsgarantie und zwar auf das Produkt, die Systemleistung und die Anwendungen.“
Hinweis für Redakteure:

EPS Electric Power Systems GmbH installiert seit Jahren Hochverfügbarkeits-Stromlösungen, IT Rechenzentren (DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions) für Banken, Industrie sowie für alle sensible Computer- und Telekommunikationsanwendungen. Für diese DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions wurden im eigenen Haus viele Entwicklungen, wie die EBS Externe Bypass Systeme, die modularen erweiterbaren IT- Stromverteilungsanlagen, etc.  durchgeführt.

15 Mitarbeiter, Schwerpunkt IT Gesamtlösung

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
EPS Electric Power Systems GmbH
Frau Karin Hutterer                                         karin.hutterer [at] eps.at 
A-3034 Maria Anzbach, Erlengasse 540          T   +43 2772 56150 25   F  +43 2772 56150 20


GREEN IT POWER mit BLADE UPS – unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) in einer neuen Dimension.

February 2008
    EPS_PRESSEMITTEILUNG_BladeUPS_DCIS_08_02_2008.doc
    Maria Anzbach, 08.02.2008



GREEN IT POWER mit BLADE UPS – unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) in einer neuen Dimension.


EPS Electric Power Systems stellte das neue n+1 redundante IT USV-System für Blade- Serverumgebungen erstmals auf der ITnT 2008 in Wien vor.


Moderne Daten- oder Netzwerkzentren kommen heute kaum mehr ohne Server mit extrem hoher Leistungsdichte aus, wie die Blade Server Technologie klar zeigt. Das Problem hierbei ist die exzessive Wärmeentwicklung dieser Geräte. Firmen kämpfen mit den steigenden Klimatisierungskosten genauso wie mit der kapazitiven Verschiebung des Power Faktors, der durch diese Server bewirkt wird. IT-ManagerInnen stehen dadurch vor der großen Herausforderung Stromleistung, Energieeffizienz und Kühlung in den Griff zu bekommen.

Die neue „Green-IT-Power“ Blade UPS ist genau für diese Anforderungen ausgerichtet. Die modulare IT USV-Lösung optimiert  Energieeffizienz und Verfügbarkeit und produziert dabei nur 2/3 der Wärme von herkömmlichen Systemen. Die 19“ „Green“ IT-USV (passt in fast jedes Server-Rack) mit einem dreiphasigen Ein- und Ausgang zeichnet sich nicht nur durch die beste Skalierbarkeit auf dem Markt aus, sondern auch durch eine sehr hohe Energieeffizienz und Leistungsdichte – optimal für die Absicherung von Hochleistungsservern und anspruchsvollen IT-Umgebungen. Mit 12kW Leistung und nur 6HE Bauhöhe hat die BladeUPS die doppelte Leistungsdichte von vergleichbaren Produkten und lässt sich problemlos zusammen mit den zu schützenden Verbrauchern im Rack einbauen.

Durch ihre hochskalierbare und sehr flexible Architektur, lassen sich die IT Serverracks einfach um- oder aufrüsten (es lassen sich bis zu sechs BladeUPS-Module parallel installieren, um eine n+1 Redundanz zu erreichen). Im System konfiguriert arbeiten die „Green-IT“ USV-Module dann, als wären sie nur ein einziges Gerät, wobei die Management- und Monitoring-Funktionen über eine Standard SNMP-Karte verbunden werden. Somit kann jederzeit problemlos auf neue Anforderungen im Datenzentrum reagiert werden.

„Die neue Blade UPS ist eine völlig neue Produktlinie, speziell entwickelt für „High Power“ Blade-Server und Rechnerumgebungen mit hoher Leistungsdichte. Neben den vielen Vorteilen, die die neue BladeUPS bringt, leistet sie vor allem aber durch die hohe Effizienz einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz bei gleichzeitiger maximaler Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Als „Allround IT-USV“ passt sie deshalb optimal in unsere DCIS – Data Center Infrastructure Solutions (Infrastrukturlösungen für Rechenzentren). Wir bieten nicht nur einzelne Produkte, sondern Lösungen im gesamten Serverraum-Kontext, von der USV über Serverracks bis hin zu modernsten biometrischen Zutrittssystemen mit allen wichtigen Produkten und Dienstleistungen“, erklärt Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS – Electric Power Systems GmbH.


Hinweis für Redakteure:

EPS Electric Power Systems GmbH installiert seit Jahren Hochverfügbarkeits-Stromlösungen, IT Rechenzentren (DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions) für Banken, Industrie sowie für alle sensiblen Computer- und Telekommunikationsanwendungen. Für diese DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions wurden im eigenen Haus viele Entwicklungen, wie die EBS Externen Bypass Systeme, die modularen erweiterbaren IT- Stromverteilungsanlagen, etc.  ausgearbeitet.

15 Mitarbeiter, Schwerpunkt IT Gesamtlösung


Weitere Informationen:

EPS Electric Power Systems GmbH              
Frau Karin Hutterer, E   karin.hutterer[at]eps.at     
A-3034 Maria Anzbach, Erlengasse 540  
T   +43 2772 56150 25                    
F  +43 2772 56150 20
E   mariaanzbach[at]eps.at              
www.it-usv.at           

Adresse EPS Zweigstelle:
A-3920 Groß Gerungs,    Zwettler Straße 121
T  02812 56150           
F  02812 56150 10
grossgerungs[at]eps.at      
www.it-usv.at


Gold für EPS! EPS Electric Power Systems GmbH erreichte den 1. Platz als innovativstes Elektrounternehmen im Waldviertel!

January 2008

Warum …7*24h Verfügbarkeit in der Woche ist Standard bei EPS Kunden!!

May 2007

 

Egal, wo auch Sie Ihr Rechenzentrum haben, in  Wien, Tirol oder in Albanien!

EPS installiert „Höchste Verfügbarkeit“ mit Diesel-Aggregaten samt Netzüberwachung und Umschalteinrichtung, redundante modulare USV- Systeme und kompletter Strom Verteilanlage!

Warum Stromversorgungssysteme von EPS – ein Frage an die Serverraumbetreiber - drei eindeutige Antworten:

Höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit für jedes IT Rechenzentrum ist das, das ein jeder IT Serverraumbetreiber spontan antwortet!

Geringe Betriebskosten – d. h. hohe Wirkungsgrade bei den redundant, fehlertoleranten und modular erweiterbaren USV Systemen passen sich Ihrer Anforderung an das IT Rechenzentrum an (keine unnötigen teueren Reserven) und sparen dadurch enorm viel bei den Betriebs- und Anschaffungskosten Ihrer Klimaanlage.

Service – Verfügbarkeit der Techniker – zumindest 7*24h in der Woche, das ist der Standard für jeden Rechenzentrenbetreiber

KEIN MEISTER FÄLLT VOM HIMMEL,. . . . . unserer kommt aus Groß Gerungs!

December 2006

JÜRGEN GRUBMÜLLER
technischer Leiter der Firma EPS Electric Power Systems GmbH,
absolvierte mit Bravour die Meisterprüfung für Elektrotechnik. Die Ausbildung umfasst neben moderner Elektrotechnik auch die Bereiche Alarmanlagen, Brandmeldesysteme, EIB Bus Systeme (Europäische Installations-, Bus- und Gebäudetechnik) und Netzwerktechnik nach den neuesten nationalen und internationalen Vorschriften.

Die hohe Belastbarkeit und Teamfähigkeit von Jürgen Grubmüller zeigt sich unter anderem auch darin, dass er in seiner kurzen, doch intensiven Vorbereitungszeit für seine Kollegen und Kolleginnen im Unternehmen mit Rat und Tat zur Verfügung stand.

EPS GmbH ist stets bemüht, den heutigen hohen Kundenansprächen gerecht zu werden. Dieses Ziel erfordert unter anderem auch enorme Investitionen in Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Denn nur so kann das Team von EPS auch weiterhin sein Wissen auf dem neuesten Stand halten und hochwertige Technologien mit optimalem Service sicher und zuverlässig einsetzen.

EPS Electric Power Systems GmbH beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter an den Standorten Maria Anzbach und Groß Gerungs. EPS ist bei allen wichtigen Partnerschaften wie EP Electronic Partner, EVN-PowerPartner und MIELE PLUS SERVICE Partner aktives Mitglied.

NEUER EBS6000-WFF-S USV BYPASS Schalter mit "BYPASS-SERVICE" Schalterstellung

November 2006

Der EBS6000-WFF-S ist ein externer USV- Umgehungsschalter für die Wandmontage. Der externe mechanische USV- Anlagen-Umgehungsschalter ermöglicht die USV- Anlage im laufenden Betrieb physikalisch einfach aus dem System herauszunehmen.

Schalterstellungen:
Der Wahlschalter muss im Normalbetrieb auf "USV"eingestellt sein. Die Verbraucher werden mit USV Strom unterbrechungsfrei versorgt.
In Stellung "BYPASS-SERVICE" werden die Verbraucher und die USV- Anlage mit Netzspannung (Normalstrom) versorgt! Die USV- Servicetechniker können trotz Bypass-Umschaltung die USV- Systeme überprüfen.
Bei Stellung "BYPASS" wird der USV Eingang (USV- Einspeisung) spannungsfrei geschaltet und die Verbraucher werden mit Netzspannung (Normalstrom) versorgt. Die EPS USV- Service Techniker können die USV- Anlage physikalische vom Standort entfernen oder tauschen. Damit wird die hohe geforderte Sicherheit permanent gewährleistet.
Durch das neue Gehäuse hat der Schalter die Schutzklasse IP 66.
Der EBS 6000 WFF-S USV Bypass Schalter ist für alle USV Systeme bis 6000VA (6kVA) geeignet. Natürlich optimal passend für die Eaton Powerware USV Serie PW9120 (PW9120/6.0 6kVA und PW9120/5.0 5kVA).

Bronzemedaille für EPS-Electric Power Systems GmbH

February 2006

66 Elektrounternehmen aus ganz Niederösterreich beteiligten sich bei der erstmals durchgeführten EVN Power Partner Kundenzufriedenheitsmessung. Innerhalb von mehreren Monaten wurden mittels Mystery-Shopping und Telefonanfragen unter anderem die Erreichbarkeit, die Interaktion mit dem Kunden (telefonisch und per E-Mail), die Auskunftserteilung sowie das Preis-Leistungsverhältnis und die Auftragsabwicklung evaluiert.

Mit einer Gesamtbewertung von 91,2% erreichte EPS Electric Power Systems GmbH aus Groß Gerungs den 3. Platz von 66 Elektrikern in ganz Niederösterreich. Vor allem in den Bereichen Kontaktaufnahme, Auftragsabwicklung, Kostenvoranschlag, Preis-Leistungsverhältnis sowie After Sales Betreuung ging der Betrieb mit 14 Mitarbeitern klar in Führung!

Die Ergebnisse der Befragung der Echtkunden bzw. Testgeschäftsfälle stellten dem Unternehmen insgesamt ein sehr positives Zeugnis aus. "Der Preis ist eine große Ehre und eine Anerkennung des Engagements meiner Mitarbeiter. Unsere Philosophie, zufriedene Kunden durch erstklassige Produkte und Dienstleistungen hat Früchte getragen und wir werden uns in Zukunft noch mehr darum bemühen unsere Kunden optimal zu betreuen." sagt Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS.